Aktuelle Filme
Filme von A-Z:

Yung

Originaltitel

Yung

DVD-Start

DVD: 24.07.2020

Kinostart

Deutschland: 28.11.2019

Website
Facebook

Cover-Ansichten

Bestellung auf

Produktion

deutschfilm, Gruppe Gronkowski Filmproduktion

Bild- und Textmaterial finden Sie auf unserem Presseserver

YUNG ist der flirrende Trip von vier jungen Mädchen durch die pulsierende und hedonistische Subkultur des modernen Berlin, vor allem aber ein pures, raues und authentisches Porträt ihrer Freundschaft. Janaina (17) verdient sich etwas Taschengeld mit Webcam-Sex hinzu. Für ihre beste Freundin Emmy (18) ist die Stadt ein einziger Rausch, dabei realisiert sie nicht, dass sie immer tiefer in den Strudel der Abhängigkeit gerät. Joy (17) sinnt über die Liebe nach, wenn sie nicht gerade Drogen verkauft, und die süße Abbie (16) träumt davon nach Los Angeles abzuhauen.

Mit YUNG gibt Henning Gronkowski sein Spielfilm-Regiedebüt. Er schrieb das Drehbuch, nachdem er mehr als zwei Jahre zusammen mit Berliner Teenagern das Projekt entwickelt hatte. Es ist ein realistisches, extremes und gleichzeitig liebevolles Porträt dieser neuen „Lost Generation" – das ihnen gewidmet ist.

CAST & CREW

BESETZUNG

Janaina JANAINA LIESENFELD
Emmy EMILY LAU
Joy JOY GRANT
Abbie ABBIE DUTTON
Tyrell TYRELL OTOO

STAB

Regie HENNING GRONKOWSKI
Drehbuch HENNING GRONKOWSKI
Kamera ADAM GINSBERG
Musik HELMUT JOSEF GEIER (DJ HELL)
Produktion HENNING GRONKOWSKI, ANATOL NITSCHKE, MIKE OTT

DVD

DVD

Bildformat1.85:1 (16:9)
TonformatDeutsch DD 5.1
UntertitelEnglisch
EAN4042564204827
FSK16
Laufzeit95 Minuten
Extras

Musikvideos, Premieren-Clips, Trailer, Fotogalerien, Wendecover

PRESSESTIMMEN

„Ein CHRISTIANE F. 40 Jahre später. Mit YUNG gibt Henning Gronkowski ein starkes Debüt.“ Blickpunkt Film

 

„Weiblich, jung und wild. YUNG ist ein Tabubrecher." Süddeutsche Zeitung

 

"Polytoxikomaner Berliner Schulmädchen-Report mit Lizenz zum Strullen." Die Zeit

 

„YUNG kommt als ungebremste Wucht daher, fast so wie das Leben, wenn es sich überschlägt. Kernig, hemmungslos, das Gegenteil von Fernsehen.“ Süddeutsche Zeitung

 

„Vielversprechendes Kino.“ TIP BERLIN

 

„Dieser energiereiche Trip von Film ist eben nicht nur eine oberflächliche Betrachtung oberflächlicher Teenies, sondern filmisch, dramaturgisch erstaunlich geschickt und subtil konstruiert.“ Kino-Zeit.de

 

„Welch Wohltat ist es, wenn es in Filmen wie YUNG von Henning Gronkowski tatsächlich einmal darum geht, was vor der Kamera passiert, wenn die Regisseurin oder der Regisseur ihren Akteuren Luft zum Spielen geben.“ Spiegel.de