Aktuelle Filme
Filme von A-Z:

Molière auf dem Fahrrad

Originaltitel

Alceste à bicyclette

DVD-Start

DVD: 15.08.2014

Kinostart

Deutschland: 03.04.2014

Facebook

Cover-Ansichten

Bestellung auf

Produktion

Frankreich 2013

Bild- und Textmaterial finden Sie auf unserem Presseserver

Einst war Serge Tanneur (Fabrice Luchini) ein gefeierter Schauspielstar, doch mittlerweile lebt er zurückgezogen in einem maroden Haus auf der Île de Ré und hat der Schauspielerei abgeschworen. Eines Tages taucht sein alter Weggefährte Gauthier Valence (Lambert Wilson) bei ihm auf. Gauthier plant eine Produktion von Molières »Der Menschenfeind« und will Serge unbedingt dabei wissen. Zwar gibt sich Serge zunächst unnachgiebig, doch ausgerechnet die Rolle des Alceste aus diesem Stück wollte er schon immer spielen und so lässt er sich zu gemeinsamen Proben überreden. Allmählich öffnet sich der einsiedlerische Serge, verbringt vergnügliche Stunden mit Gauthier und lernt dabei die hübsche Francesca kennen. Doch dann geraten das wahre Leben und die Welt des Theaters aneinander – Freundschaft trifft auf Eitelkeiten und Liebe auf Verrat.

MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD ist die neue geistreiche und scharfzüngige Komödie von Philippe Le Guay (NUR FÜR PERSONAL) und eine Hommage an den großen Dramatiker Molière. Zwei der gefeiertsten französischen Schauspiel-Stars, Fabrice Luchini und Lambert Wilson, liefern sich pointierte Wortgefechte und verbinden originell Theater und Kino. In Frankreich begeisterte MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD bereits über 1. Millionen Besucher!

CAST & CREW

BESETZUNG

Serge Tanneur FABRICE LUCHINI
Gauthier Valence LAMBERT WILSON
Francesca MAYA SANSA
Zoé LAURIE BORDESOULES
Christine CAMILLE JAPY
Tamara ANNIE MERCIER
Meynard GED MARLON

STAB

Regie, Drehbuch PHILIPPE LE GUAY
Nach einer Idee von PHILIPPE LE GUAY, FABRICE LICHINI
Produzentin ANNE-DOMINIQUE TOUSSAINT
Musik JORGE ARRIAGADA
Kamera JEAN-CLAUDE LARRIEU
Schnitt MONICA COLEMAN

BACKGROUND

Auszüge aus einem Gespräch mit dem Regisseur Philippe Le Guay

Zur Idee von MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD soll es auf recht ungewöhnliche Weise gekommen sein...
In der Tat. Als ich meinen vorherigen Film NUR FÜR PERSONAL! vorbereitete, versuchte ich, Fabrice Luchini für die Hauptrolle zu gewinnen. Nun ist Fabrice aber ein ziemlich zerstreuter Typ: Immer wieder ließ er das Drehbuch in irgendeinem Taxi liegen oder er vergaß es in einem Hotelzimmer, so dass er schlicht nie den Text zur Hand hatte. Also begab ich mich höchstpersönlich auf die Insel Ré, um ihm eigenhändig ein weiteres Exemplar zu überreichen. Ich nahm mir ein Fahrrad, befestigte das Drehbuch auf dem Gepäckträger und fuhr ihm entgegen… Und – schwupps! – platschte ich in einen Sumpf. Zu meiner Rettung kam gerade Fabrice daher, auch er auf dem Fahrrad. Als wir dann auf kleinen Nebenstraßen weiterfuhren, sagte ich ihm: "Du bist ja wirklich der Misanthrop, wie er im Buche steht, so zurückgezogen, wie du in deiner Einsiedelei lebst!" Woraufhin er sofort, als hätte er nur darauf gewartet, den Beginn der Komödie "Der Menschenfeind" von Molière rezitierte: "Was ist? Was haben Sie? – Lassen Sie mich in Ruhe, ich bitte Sie…" Fabrice spielt beide Rollen perfekt, sowohl die des Alceste als auch die des Philinte. Er kennt fast das ganze Stück auswendig. Und in diesem Moment blitzte schlagartig ein neues Filmprojekt vor meinem geistigen Auge auf, und auch der Titel stand schon fest: ALCESTE À BICYCLETTE, wie ja auch der Originaltitel lautet. Die Geschichte eines Schauspielers, der sich auf die Insel Ré zurückgezogen hat.


Man spürt, dass Sie sich für die Figur des Serge Tanneur in hohem Maße von Fabrice Luchini haben inspirieren lassen…
So ist es. Fabrice ist ungeheuer inspirierend. Ich habe einfach aus all dem geschöpft, was mir von ihm vertraut war: seine Liebe zur Literatur und sein gelegentlicher Hang zur Misanthropie. Er wirkt manchmal wie ein Ruheständler, der sich aufs Altenteil zurückgezogen hat, was er aber glücklicherweise gar nicht ist.
Wir führten endlose Diskussionen über die Leute und über uns selbst. Er vertrat dabei den Standpunkt, dass Selbstlosigkeit eine Schimäre sei und dass jeder nur auf seinen eigenen kleinen Vorteil bedacht wäre. Ich nahm demgegenüber die Rolle des Naiven ein, der den Altruismus und das Hinauswachsen über sich selbst predigte. Im Verlauf unserer nicht enden wollenden Gespräche über das Verhalten der Menschen erwies sich Fabrice somit als Pragmatiker, während ich die Rolle des Gutmütigen einnahm. Fabrice ist übrigens der Ansicht, dass mir die Gutmütigkeit nur als Maske dient, die meinem Narzissmus schmeichelt. Vielleicht hat er damit nicht ganz unrecht…


Ein solches Gebaren legt ja auch die zweite Hauptfigur an den Tag, die von Lambert Wilson gespielt wird…
Lambert Wilson ist schließlich die Verkörperung meiner selbst auf der Leinwand! Gauthier Valence, wie sich diese Filmfigur nennt, ist ein Fernsehstar, ein Held für jedermann, der das starke Bedürfnis hat, unbedingt gefallen zu wollen – auch wenn er keineswegs so dumm ist, die Einfältigkeit der TV-Serien, in denen er spielt, nicht zu erkennen. Am Ende versteht man, warum Gauthier Valence so versessen darauf ist, den Alceste zu spielen: Es geht ihm darum, sich tief im Innersten seine Würde zu bewahren.

DVD

DVD

Bildformat1,85:1 (16:9)
TonformatDeutsch, Französisch DD 5.1
UntertitelDeutsch
EAN4042564152128
FSK12
Laufzeit104 Minuten
Extras

Making of, Delted Scenes, Trailer

PRESSESTIMMEN

„Ein wunderbarer, kluger und amüsanter Film!“ Le Monde

 

"Mal traurig, mal amüsant, aber immer lebensklug erzählt" Süddeutsche Zeitung

 

"Überhaupt nich verkopft, sondern wunderbar leicht und melancholisch" Big Picture

 

"Eine Herausfoderung für Intellekt und Zwerchfell - und dabei federleicht inszeniert." Widescreen


„Luchini und Wilson auf der dem Gipfel ihrer Schauspielkunst: Ein Hochgenuss!“ Le Point


„Ein charmante, gewinnende und großartig gespielte Komödie mit Herz.“ The Hollywood Reporter


„Lustig, leicht und tiefgründig zugleich: Eine feinsinnige Komödie.“ Le Parisien


„Ein Film, der begeistert, ein großer Kinomoment mit dem Wohlwollen Molières.” Pariscope

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen
Akzeptieren