Aktuelle Filme
Filme von A-Z:

Ein gutes Herz

Originaltitel

The Good Heart

DVD/Blu-ray Start

DVD: 04.03.2011
Blu-ray: 04.03.2011

Kinostart

Deutschland: 25.11.2010
Österreich: 11.03.2011

Facebook

Cover-Ansichten

Bestellung auf

Produktion

Island 2009

Bild- und Textmaterial finden Sie auf unserem Presseserver

Skandinavischer Humor wie er sein muss – lakonisch wie Jarmusch, trocken wie Kaurismäki!

Jacques (Brian Cox) ist der griesgrämige Besitzer einer heruntergekommenen New Yorker Kneipe, die einem bunten Haufen von Trinkern als Zuhause dient. Er ist dabei sich konsequent zu Tode zu saufen und liegt nach seinem mittlerweile fünften Herzinfarkt in der Klinik. Sein Zimmernachbar ist der Obdachlose Lucas (Paul Dano). Der gutmütige Aussteiger fühlt sich dem täglichen Kampf ums Überleben nicht gewachsen, und wurde nach einem kläglich gescheiterten Selbstmordversuch ebenfalls eingeliefert. Nachdem beide entlassen sind, landet Lucas wieder auf der Straße. Jacques, der jeden Moment damit rechnen muss abzutreten, erkennt in Lucas einen würdigen Nachfolger und nimmt ihn bei sich auf. Er unterweist den Jungen in seiner reichlich eigenwilligen Kneipen-Philosophie: Ein perfekter Espresso ist die höchste Kunst, Neukunden sind stets unwillkommen, keine Kumpanei mit Gästen, aber vor allem: Absolutes Frauenverbot! Lucas lernt schnell, doch als die Liebe in Form der schönen, betrunkenen Stewardess April (Isild Le Besco) in die Bar stolpert, wird die Freundschaft der beiden auf die Probe gestellt…

Der Isländer Dagur Kári hat nach NÓI ALBÍNÓI & DARK HORSE mit EIN GUTES HERZ einen wunderbar komischen und rührenden Film gemacht, der in bester Tradition von Regisseuren wie Kaurismäki und Jarmusch steht.

CAST & CREW

BESETZUNG

Jacques BRIAN COX
Lucas PAUL DANO
April ISILD LE BESCO
Sarah STEPHANIE SZOSZAK
Roddie DAMIAN YOUNG
Dimitri CLARK MIDDLETON
Friseur EDMUND LYNDECK
Krankenschwester Nora SUSAN BLOMMAERT

STAB

Regie DAGUR KÁRI
Produktion SKÚLI FR. MALMQUIST
THOR S. SIGURJÓNSSON
Drehbuch DAGUR KÁRI
Kamera RASMUS VIDEBÆK
DFF
Schnitt ANDRI STEINN GUĐMUNDSSON
Musik SLOWBLOW

BACKGROUND

Der Regisseur Dagur Kári wurde 1973 im südfranzösischen Aix-en-Provence als Sohn isländischer Eltern geboren. Als er drei Jahre alt war, zog die Familie zurück nach Island, wo Dagur Kári aufwuchs. Von 1995 bis 1999 studierte er an der legendären Filmhochschule Den Danske Filmskole in Kopenhagen, Dänemark. Bereits sein Abschlussfilm “Lost Weekend” wurde auf Festivals weltweit gefeiert und mehrfach ausgezeichnet. Sein erster langer Spielfilm NÓI ALBÍNÓI (Noah der Albino), der 2003 in die Kinos kam, war weltweit ein Arthaus Hit. Sein zweiter Film DARK HORSE feierte seine Premiere dann bereits in Cannes in der Reihe Un Certain Régard. Typisch für Káris Figuren ist, dass sie sich ihrer Position in der Gesellschaft gar nicht bewusst sind, weil sie sich alternative Strukturen und damit ihre eigene Welt geschaffen haben - und an der halten sie um jeden Preis fest. Das universelle Sujet jedes Kári Films kommt einer nordisch zurückhaltenden Offenbarung gleich, denn er erzählt vom Triumph der Menschlichkeit und der Empathie, die sich gegen alle Widerstände durchsetzt. Dagur Kári ist auch Musiker und als solcher seit 1994 Teil des Duos Slowblow, die bereits einige Alben veröffentlicht und gemeinsam die Musik zu Káris Filmen komponiert haben.

DVD & Blu-ray

DVD

Bildformat 2,35:1
TonformatDD 5.1 (Deutsch, Englisch), DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
UntertitelDeutsch
EAN4042564128680
FSK12
Laufzeit95 Minuten
Extras

Interview mit Dagur Kári · Deleted Scenes · Trailer

Blu-ray

Bildformat2,35:1
TonformatDeutsch DD 5.1, DTS-HD 5.1 (Deutsch, Englisch)
UntertitelDeutsch
EAN4042564128697
FSK12
Laufzeit95 Minuten
Extras

Interview mit Dagur Kári · Deleted Scenes · Trailer

PRESSESTIMMEN

„Ein guter Schuss trockener Humor, eiskalt serviert“ L.A. Times

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen
Akzeptieren