Wählen Sie einen der nebenstehenden Titel aus unserem aktuellen Kinoprogramm, um nähere Informationen anzuzeigen.

Treasure

Originaltitel

Iron Box

Kinostart

Deutschland: 26.09.2024
Österreich: 26.09.2024

Produktion

Deutschland, Frankreich 2024

112 Minuten

Bild- und Textmaterial finden Sie auf unserem Presseserver

Kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs reist die New Yorker Musik-Journalistin Ruth Rothwax (LENA DUNHAM) in Begleitung ihres Vaters Edek (STEPHEN FRY) nach Polen, um dem Vermächtnis ihrer jüdischen Familie auf den Grund zu gehen. Für Edek, einen Holocaust-Überlebenden, ist es die erste Reise zurück zu den Orten seiner Kindheit. Während Ruth entschlossen ist, die Traumata ihrer Eltern besser zu verstehen, will der stets vergnügte Edek die Vergangenheit ruhen lassen. So sabotiert er Ruths Pläne und sorgt dabei für mehr als nur eine unfreiwillig komische Situation. In dieser erlebnisreichen Woche decken die beiden alte Familiengeheimnisse auf. Aus ihrer brüchigen Beziehung wächst Liebe und tiefes Verständnis.

Mit der Verfilmung des Schlüsselromans „Zu viele Männer“ von Bestseller-Autorin Lily Brett legt die deutsche Filmemacherin und Drehbuchautorin Julia von Heinz (HANNAS REISE, UND MORGEN DIE GANZE WELT) ihre bislang ambitionierteste Arbeit vor. In den Hauptrollen brillieren die mit der Kult-Serie „Girls“ bekanntgewordene Lena Dunham sowie der gefeierte britische Ausnahmekünstler Stephen Fry („The Dropout“, WILDE). Durch die Auseinandersetzung mit der erschütternden Vergangenheit ihrer Familie, findet das charismatische Vater-Tochter-Duo im Laufe ihrer Reise endlich wieder einen Weg zueinander. Julia von Heinz inszeniert diese bewegende Familiengeschichte feinfühlig und mit warmem Humor. TREASURE, der im Rahmen der diesjährigen 74. Internationalen Filmfestspiele Berlin in der Sektion Berlinale Special GALA seine Welturaufführung feiert, ist der krönende Abschluss ihrer Aftermath-Trilogie, die sich mit den Auswirkungen des Holocaust auf nachfolgende Generationen beschäftigt.

CAST & CREW

BESETZUNG

Ruth Rothwax LENA DUNHAM
Edek Rothwax STEPHEN FRY
Stefan ZBIGNIEW ZAMACHOWSKI
Tadeusz TOMASZ WLOSOK
zofia IWONA BIELSKA
Karolina MARIA MAMONA
Antoni Ulicz WENANTY NOSUL
Irena Ulicz KLARA BIELAWKA
Zuzana Ulicz MAGDALENA CÉLOWNA

STAB

Regie, Produktion, Drehbuch JULIA VON HEINZ
Produktion FABIAN GASMIA
LENA DUNHAM
Ko-Produktion Deutschland und Drehbuch JOHN QUESTER
Co-Produktion Frankreich THOMAS JAEGER
ANTOINE DELAHOUSSE
Co-Produktion Polen MARIUSZ WLODARSKI
AGNIESZKA CALIK
Bildgestaltung DANIELA KNAPP
Schnitt SANDIE BOMPAR
Ton MARC MEUSINGER
Musik ANTONI & MARY KOMASA
Kostüm MALGORZATA KARPIUK
Szenenbild KATARZYNA SOBANSKA
MARCEL SLAWINSKI
Maskenbild JUDITH KRÖHER FALCH
GRIT HILDENBRAND
Casting MAGDALENA SZWARCBART

BACKGROUND

„Der Film erzählt vor allem, dass die Tochter den Vater verstehen muss, um auch sich selbst zu verstehen. Darin steckt etwas sehr Universelles, was uns alle mit unseren Eltern verbindet. Als Filmemacherin suche ich natürlich genau danach, nach einem Universalismus, der uns alle betrifft“ Regisseurin Julia von Heinz